Dein Human Design geerdet integrieren

Jan 30, 2022

Neben reinen Ayurveda-Themen möchte ich auch immer wieder auf Themen eingehen, die mir in der Selbstentwicklungs- und Coaching-Welt auffallen – und bei denen ich intuitiv oder aufgrund meiner Ayurveda-Erfahrung Probleme sehe.

Meine Intention ist dabei immer, einen geerdeteren Ansatz anzubieten. Wenn du dich nicht für Human Design interessierst, kann der erste Part trotzdem für dich hilfreich sein – denn letztendlich zeigt sich diese Problematik, die Vata verstärkt, im Konsum von vielen anderen Systemen, selbst in der Beschäftigung mit Ayurveda und auch mit Selbstentwicklungs- und Spiritualitätsthemen im Allgemeinen.

Falls du Human Design bisher nicht kennst: Human Design ist ein System, welches dir zeigen kann, wie deine individuelle Energie funktioniert und wie du sie bestmöglich einsetzen kannst – um so wieder bei dir anzukommen. Human Design basiert auf mehreren spirituellen Lehren und Systemen, wie beispielsweise auch der Astrologie. Dein persönliches Human Design wird dabei mithilfe deines Geburtstags, deiner Geburtszeit und deinem Geburtsort ermittelt.

Wissen alleine hilft nicht, Integration ist der Schlüssel

Ein Thema, welches in meinen Augen nicht unbedingt geerdet vermittelt, und vor allem auch konsumiert wird, ist Human Design. Ich selbst habe Human Design vor etwa 3 Jahren kennengelernt und mir hat es in so vielen Punkten die Augen geöffnet. Ich kann also die Begeisterung dafür total nachvollziehen.

Was ich allerdings sehe, sind Menschen, die voller Begeisterung und Enthusiasmus dieses Wissen kennenlernen, und dann immer mehr aufsaugen. Menschen, die Human Design gerade erst kennen gelernt haben, und direkt eine Schulung nach der Nächsten machen, um auch jedes kleinste Detail kennenzulernen.

Ich kann verstehen, wie faszinierend es sein kann, vermeintlich endlich alle Antworten zu haben. Aber dann hast du eben eine Ansammlung von Wissen in deinem Kopf, die so noch nicht einmal zu 100 % für dich stimmen muss, denn dieses Wissen ist ja immer auch von jemandem interpretiert worden. – Du hast dann jedoch nichts oder nur wenig davon durch dein eigenes System geschickt, für dich geprüft, angewendet und geübt oder sogar vollständig integriert.

Der Begründer von Human Design hat einmal selbst gesagt:

„Intelligent adults find it much more fascinating to study the truth than to live it. And Human Design is one of the most seductive knowledges you will come across because you can spend the rest of your life fiddling around looking at this channel and this gate and that relationship and this movement and that thing – and never live out what it is to be you.“

– Ra Uru Hu –

Das ist ein sehr Vata-befeuerndes Verhalten: Die starke Begeisterung gepaart mit der Anhäufung von immer mehr Wissen, welches dann jedoch als Ideen im Kopf bleibt und nicht verkörpert und gelebt wird. Oft entwickelt sich daraus dann das altbekannte Gefühl von „Ich muss jetzt endlich in die Umsetzung kommen“.

Human Design ist ein System, das dazu da ist, integriert und gelebt zu werden – weil es nur so zu mehr Erdung und innerer Sicherheit führt.

Das Gleiche gilt für jedes andere Selbstfindungs-System. Wissen alleine reicht nicht –  erst mit dem Ausprobieren, Reflektieren, Verinnerlichen und letztendlich der Integration dieses Wissens stellt sich Veränderung ein.

Auch im Ayurveda habe ich schon Menschen erlebt, die erhebliches Wissen hatten, bei denen jedoch leider die Integration fehlte.

Ein geerdeterer Ansatz – dein Human Design integrieren

Wie könnte also ein geerdeterer Ansatz aussehen?

In meiner Erfahrung gibt es zwei bis drei Anteile deines Human Design Charts, die du dir anschauen und dann wirklich anwenden kannst. Allein das sorgt dafür, dass du deiner Natur selbst wieder so viel näher kommst.

Der erste Part ist der Typ, also die Info, ob deine Energie einem Generator, Manifesting Generator, Manifestor, Projector oder Reflector entspricht. Hier findest du wertvolle Informationen darüber, wie deine Energie funktioniert, wie du dich fühlst wenn du gegen deine natürliche Energie handelst und welche Strategie du anwenden kannst, um deine Energie korrekt zu verwenden.

Allein für diese Integration darfst du dir ruhig mehrere Jahre Zeit nehmen, du kannst im Kleinen anfangen und wirst irgendwann immer bedeutendere Situationen wahrnehmen, in denen du in deiner Energie bist und somit mehr Erfolg, Freude oder Zufriedenheit erfährst. Ich integriere beispielsweise immer noch, dass ich ein Projector bin, schaue, wie ich gut für mich sorgen kann und mir genügend Pausen einbauen kann, achte darauf, dass ich regelmäßig Zeit alleine verbringe und vieles mehr.


Der zweite und in meinen Augen wichtigste Part ist die Authorität, die dir zeigt, wie du intuitive Entscheidungen treffen kannst. Man könnte auch sagen, die Authorität zeigt dir, wie Intuition sich für dich anfühlt und ausdrückt. Dabei hast du immer ein Hauptzentrum für Intuition und Entscheidungen und manchmal sogar einen oder mehrere weitere Wege, wie sich deine Intuition zeigen kann – was viele gar nicht wissen. Etwa 70 % der Menschen haben beispielsweise das sogenannte Bauchgefühl – bei alle anderen äußert sich die Intuition auf anderen Wegen.

Kleiner Fun Fact am Rande: Gemäß Human Design erhält niemand seine Intuition über den Kopf bzw. auf rationale Weise. 😉


Der dritte Part ist das sogenannte Profil, welches sich aus zwei Qualitäten (ausgedrückt durch Zahlen), zusammensetzt und Grundzüge deines Charakters in der Eigen- und Fremdwahrnehmung beschreibt.

Mein Profil ist die 3/5. Die 3 bedeutet, dass ich durch Ausprobieren und im Prozess lerne. Seitdem ich das weiß (und integriert habe 😊) bin ich so viel lieber zu mir, wenn Dinge nicht funktionieren oder nicht perfekt sind und erlaube mir einfach Dinge auszuprobieren, ohne mir beispielsweise vorher eine Menge Wissen anzueignen oder bereits im Kopf zu entscheiden, dass ich damit zwingend weitermachen muss. Dieser Blog und meine ganze Selbstständigkeit ist beispielsweise ein permanentes “Work-in-Progress”, ich lerne von jedem gegangenen Schritt wahnsinnig viel.

Der Vollständigkeit halber: Wenn du eine 1 in deinem Profil hast, lernst du durch das Aneignen von Wissen. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es selbst hier ein “zu viel” an Wissen geben kann. Es mag jedoch auch sein, dass sich bei dir Wissen und Integration aufgrund deines Profils zu jeder Zeit ganz natürlich ausgleichen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 + 2 =

Natalie Hardelt

„Ich helfe Frauen, mehr Ruhe, Weiblichkeit und Erdung in sich zu erschaffen, um kollektiv mehr Ruhe und Naturbewusstsein für unsere Erde zu entwickeln und so meinen Beitrag für eine gesunde Umwelt & Natur zu leisten.“

Blog Kategorien

Dein Human Design geerdet integrieren

Neben reinen Ayurveda-Themen möchte ich auch immer wieder auf Themen eingehen, die mir in der Selbstentwicklungs- und Coaching-Welt auffallen - und bei denen ich intuitiv oder aufgrund meiner Ayurveda-Erfahrung Probleme sehe. Meine Intention ist dabei immer, einen...

Vata benötigt nur einen Mini-Impuls, um sich zu verändern

Mittlerweile habe ich mit einigen Menschen gesprochen, die zur Linderung ihres Vata-Ungleichgewichts buchstäblich eine ganze Liste bekommen haben, die sie abarbeiten sollten. Und wenn wir mal ehrlich sind, machen wir uns solche Listen auch selbst gerne mal im Kopf....

Körperliche Erschöpfung – dein Körper braucht länger als dein Kopf, um etwas zu verarbeiten

Frühjahrsmüdigkeit 2021: Seit wenigen Wochen spüre ich eine deutliche Erschöpfung. Es fällt mir schwer ein- und durchzuschlafen und auch die Verdauung, eine der wichtigsten Indizien für körperliche Balance im Ayurveda, spielt etwas verrückt. Dabei mache ich doch gar...

Coaching mit Natalie: Umgang mit schlechten Coaching-Erfahrungen

"Kannst du deine Selbstständigkeit denn alleine aufbauen?" "Nein." - höre ich mich sagen. In einem Moment, in dem ich selbst nicht ganz an mich glauben konnte, habe ich unterbewusst jemanden gesucht, der genau das tut und es mir spiegeln kann. Rückblickend kann ich...

Ein Einblick ins Coaching mit mir…

"Ich schaffe es nicht, mit dem Essen aufzuhören, wenn ich nicht mehr hungrig bin. Es schmeckt mir einfach zu gut und gleichzeitig fühle ich mich danach immer träge und vollgefressen." So schildert mir meine Gesprächspartnerin ihre Situation. Ich fühle mich in sie...

Coaching mit Natalie: Wie finde ich einen passenden Coach für mich?

Coaching ist für mich: In der eigenen Vollkommenheit gesehen und gehalten zu werden - also eine begleitete, tiefe (Selbst-)Erfahrung - welche genau aus diesem Grund ganz natürlich eine tiefgreifende Transformation bewirkt. Coaching bedarf daher immer einer auf tiefem...

Die Lebensmitteltabelle für Vatas einfach erklärt

Auch im Ayurveda gibt es Lebensmitteltabellen mit Empfehlungen für die Doshas Vata, Pitta und Kapha. In meiner Erfahrung sorgen diese leider oft für Stress und Überforderung - und in der Folge dann dafür, dass einfach gar nichts umgesetzt wird. Das möchte ich super...

Was brauchst du zu Beginn, um dich ayurvedisch zu ernähren – und was nicht?

Du brauchst ganz wenig, um zu beginnen, ein bisschen Ayurveda-Weisheit in deine Ernährung zu holen. Ich finde es total wichtig, dass du erstmal ganz entspannt testen kannst, was eine natürlichere, stabilisierende Ernährung mit dir macht und wie du dich damit fühlst -...

Die 7 Basic Ernährungstipps für Menschen mit Vata Ungleichgewicht

Ich habe für dich die 7 besten Ernährungstipps für hohes Vata zusammengefasst - und das Beste ist: du kannst sie sofort Schritt für Schritt in deine Ernährung integrieren. Ich wiederhole nochmal kurz die Eigenschaften von Vata: bewegt, luftig, trocken und kalt. Wie...

Ayurveda als Basis für mehr Naturbewusstsein

In meiner Erfahrung rückt bei immer mehr Menschen der Wunsch ins Bewusstsein, natur- und umweltbewusster zu leben, zu essen und zu handeln. Dann stellt sich jedoch recht schnell die Frage, was man denn eigentlich tun kann - wo man überhaupt anfangen kann. Ich möchte...